Der (Weihnachts-)Zauber unserer Pferde
Text: Anna Urich // www.reitenmitherz.de

An einem Abend im Winter…
…stelle dir folgendes vor:
Du ziehst dich warm an, nimmst dir eine Decke und gehst raus zu den Pferden.
Setze dich gedanklich warmeingepackt in den Offenstall, mach´s dir gemütlich und sehe den Ponys beim Fressen zu.
Siehst du wie sie mit halb geschlossenen Augen genüsslich knuspern? Sie schauen so zufrieden aus. Lasse diesen Moment des Friedens und Glücks mal ganz bewusst zu.
Riechst du das Heu? Wie es duftet! Und riechst du den angenehmen Duft der Pferde?
Hörst du das Knuspern? Schließe die Augen und höre ganz bewusst hin! Ist das nicht unglaublich entspannend?
Siehst du ihr dickes, langes Winterfell? Fühl mal – unter der Mähne ist es ganz warm! Und es ist soooo flauschig!
Siehst du wie ihr Atem durch die Kälte sichtbar wird? Und siehst du ihren entspannten Gesichtsausdruck?
Schmecke die kalte, frische Luft. Tut das nicht unglaublich gut?
Ist dieser bewusste Moment des bloßen Zusammenseins mit den Pferden nicht wunderbar? Ist es nicht schön die Pferde zu sehen, wie sie einfach nur Pferd sein können?

Genieße so viele Momente wie nur möglich ganz bewusst!
Denn heute ist ein guter Tag, um fröhlich zu sein.
Heute ist auch ein guter Tag, um dankbar und zufrieden zu sein.
Heute ist ein guter Tag, um glücklich zu sein!

In diesem Sinne wünsche ich euch eine schöne, besinnliche (Advents-) Zeit mit euren Pferden!

Anna Urich, 16.12.14