„Wenn man nur gebisslos reitet, schadet man dem Pferd- es kann dann nicht über den Rücken laufen…“ – NEIN, wenn das Pferd den Rücken wegdrückt liegt es verdammt nochmal meistens einfach am Reiter. Natürlich sieht man viele Pferde, die gebisslos geritten werden und nicht „gesund“ laufen… aber mit Gebiss würden diese Pferd-Reiter-Paare auch nur gemogelt schön aussehen…. nur weil das Pferd den Kopf hinstellt, ist das noch lange kein gesundes Laufen. Und da helfen weder Ausbinder noch Sporen- da hilft es einfach, sich einzugestehen an sich selbst zu arbeiten, gründlich reiten zu lernen, von vorne anzufangen und längere Wege zu gehen, ohne ständig darauf zu pochen, das andere einem sagen, wie schick das Pferd laufe. Einfach mal selbst nachdenken, logisch schlussfolgern und sich mal in die Perspektive des Pferdes versetzen- der gesunde Menschenverstand zusammen mit Herz weisen schon die richtigen Wege.. die machen übrigens längerfristig mehr Spaß und weniger Stress als goldene, silberne und rotweisskariertmitpünktchen Schleifen …“

 

Text: Anna Urich ; 16.04.2014